Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Familie] Die Selwyns - alteingesessene Reinblüterfamilie mit dunklem Geheimnis
#1
the place where we belong
[ACKNOWLEDGE YOUR ENEMIES AND THEY WILL FEAR YOU!] Das Motto der Familie Selwyn. Eine jener alteingesessenen Zaubererfamilien, die alte Traditionen hochhalten und durch zwei stolzen Nachkommen ihre Treue zum Dunklen Lord und den Unantastbaren 28 fortsetzen. Doch was ist, wenn der hochgelobte Sohn der Familie über ein Geheimnis schweigt, das ihn einst tief traumatisiert hat - und seine Schwester kurz davor ist, dieses aufzudecken?

DIE SUCHENDEN
Jacobus / Jack "Red Hat" Selwyn
20 Jahre | fahrender Händler | neutral | Squib
&
Godvina / "Vina" Selwyn
17 Jahre | freiberufliche Reporterin beim Tagespropheten | neutral
Godvina & Red Hat - Zwei Geschwister, die nichts übereinander wissen; die noch nie im Leben voneinander gehört haben. Und doch sind sie untrennbar miteinander verbunden - denn eine von Red Hats letzten Erinnerungen an seine Familie ist die, daß sein Unvermögen zu zaubern seine Mutter und das neue Kind in ihrem Bauch krank machte. Sein Vater hingegen machte kurzen Prozess. Eines Nachts riß er ihn aus dem Schlaf und schleppte ihn aus dem Haus, um ihn in einer dunklen Seitengasse Londons an Mundungus Fletcher zu verkaufen. Dieser sorgte dafür, daß der damals Dreijährige für immer aus dem Leben der Selwyns verschwand - und dennoch gut unterkam.

Heute ist sein Name Red Hat, und nur die Wenigsten erinnern sich überhaupt noch an seinen früheren Namen Jack. Sein Händlername hingegen ist weithin bekannt, ebenso wie der seines verstorbenen Mentors Raps. Einst ein unschlagbares Team, waren sie DER Geheimtipp unter Schwarzmagiern, wenn es ums Ausfindigmachen und Beschaffen seltener, verfluchter oder verbotener Waren geht. Auch nach dem Tod seines Lehrmeisters führt Red diesen guten Ruf weiter, auch, wenn er es ohne magische Hilfe bedeutend schwerer hat, sich über Wasser zu halten.

Godvina wuchs als Nesthäkchen der Familie Selwyn auf, wurde nach Strich und Faden verwöhnt und hatte schon immer ein besonders gutes Verhältnis zu ihrer Mutter und ihrem älteren Bruder. Einst schien auch das Verhältnis zu ihrem Vater perfekt - bis Godvina begann, sich für unkonventionelle Dinge zu interessieren. Schlagzeilen im Tagespropheten, Muggelkunde und Fotografie ... Was zunächst als "pubertäre Phase" abgetan wurde, stellte sich bald schon als äußerst bedenklich heraus, da sie nach einiger Zeit begann, ebenso unkonventionelle Kontakte zu pflegen.

Als sie schließlich die Schule schmiß und regelmäßig in Begleitung von Muggeln gesehen wurde - sogar in der Muggelwelt, wenn man den Gerüchten Glauben schenkte - war das Familienchaos perfekt. Streit und Unverständnis zwischen Vina und ihrem Vater trafen auf die Sorge von Mutter und Bruder ... Bis, eines Abends, nachdem es besonders gekracht hatte, ihr Bruder Luke eine Andeutung von sich gab, die sie tief eschütterte und ihre Neugier weckte: Ihr Vater war schon einmal nicht davor zurückgeschreckt, ein Kind zu verstoßen. Doch bis auf diesen einen, unheilsschwangeren Satz, war nichts weiter aus ihrem Bruder herauszukriegen. Fasziniert und rebellisch, wie Godvina war, begann sie selbst zu recherchieren, und stieß kurz darauf auf dem Dachboden ihres Anwesens auf die ersten Spuren ihres zweitältesten Bruders ...

Sonstiges: Godvina wird in Kürze erfahren, daß sie bereits kurz nach ihrer Geburt Rabastan Lestrange versprochen wurde, um die Allianz zwischen beiden Familien zu stärken.

Avatar Red: Andrew Lee Potts
Avatar Godvina: Nina Dobrev



DIE GESUCHTEN
Lucanus "Luke" Selwyn >>> V E R G E B E N
23 Jahre | Züchter und Pfleger magischer Geschöpfe | vorgeblich dunkle Seite, insgeheim neutral
Lucanus, genannt Luke ist ältester Sohn und Erbe der Familie Selwyn und wuchs von kleinauf als leuchtendes Vorbild für seine jüngeren Geschwister auf. Nur, daß sich heute niemand mehr daran zu erinnern scheint, daß er einst einen Bruder hatte. ER hingegen erinnert sich nur zu gut an Jack, hat jedoch gelernt, darüber zu schweigen.

Den Zwiespalt darüber, daß sein Vater begann, ihn zu bevorzugen, daß seine Mutter so traurig war, daß sie ins Krankenhaus mußte und daß es Jack, der erst drei und dennoch Schuld daran war, noch schlimmer ging, hat er tief in sich begraben. Was er zeigt, ist die Maske des Vorzeigesohns, der hervorragende Noten, Quidditchpokale und andere schulische Auszeichnungen nach Hause brachte, um den Stolz seiner Eltern aufrecht zu erhalten. Doch neben dem Zauberersport hat er noch eine andere Passion, die ihm hilft, mit der Schuld von einst fertig zu werden: Die geistige Nähe zu magischen Geschöpfen, zur Natur und damit verbundenen magischen Kräften, die in der modernen Welt der Zauberei längst vergessen sind. Viele nennen es Aberglauben, Luke aber hat längst herausgefunden, daß in jeder Legende, sogar jedem Sprichwort mehr als nur ein Körnchen Wahrheit steckt. Und er hat herausgefunden, daß gerade diese geheimnisvolle Magie oft dort zu finden ist, wo man sie am Wenigsten erwartet. Im seltsamen Verhalten des Wildhüters von Hogwarts zum Beispiel. Versteckt in Redensarten der Muggelwelt ... oder im schlichten, tief verwurzelten Glauben des einfachen Volks, dem nachgesagt wird, von Magie keine Ahnung zu haben.

Niemand, noch nicht einmal Godvina, weiß von diesen Recherchen. Ihr gegenüber hat Luke stets seine beschützerische Seite gezeigt, aber auch jene, die früher nur sein kleiner Bruder kannte. Wenn er es will, kann Luke außerordentlich humorvoll sein; als Kind war er oft sogar fast so etwas wie ein Familienclown, wenn es darum ging, seiner kleinen Schwester Nachhilfe im Schulstoff zu geben oder sie aufzumuntern, wenn sie traurig, beleidigt oder frustriert war. Dumm nur, daß Godvina in letzter Zeit in falsche Gesellschaft abzurutschen droht und noch dazu ihren ganz eigenen Sinn für Recherchen entwickelt. Bloß, weil er sich aus Sorge um sie verplappert hat!

Avatar: Brant Daugherty


Athelstan Selwyn >>> V E R G E B E N
46 Jahre | Todesser & Leiter des magischen Antiquariats "Selwyns' Seldoms" | dunkle Seite
Als Kopf der alteingesessenen Reinblüterfamilie ist er nicht nur Todesser, sondern leitet auch gemäß der Familientradition das magische Antiquariat „Selwyn's Seldoms“. Bis heute leugnet er, je einen zweiten Sohn gehabt zu haben. Es geht sogar das Gerücht um, daß er seine Frau und seinen älteren Sohn deshalb mit einem Gedächtniszauber belegt hat. Bis heute wacht er mit Argusaugen über alles, was in der Familie geschieht. Während die eigensinnigen Vorlieben seines ältesten Sohnes ihm lediglich ab und an ein genervtes Augenrollen oder Kopfschütteln entlocken, steht er der emotionalen und schwachen Seite seiner Frau besonders kritisch und streng gegenüber. Dies alles sind für ihn lediglich die Pflichten eines Familienoberhaupts. Was ihn jedoch zur Verzweiflung treibt, sind die Interessen seiner Tochter! Gerade weil sie in der Vergangenheit stets ein braves und vorbildliches Kind war, ist er nun bemüht, ihren Pfad wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Und was würde sich besser dazu eignen, als die vorbestimmte Familienallianz, die bereits kurz nach ihrer Geburt geschlossen wurde? Eine Ehe einzugehen und die wahre Bedeutung der alten Traditionen wird seiner Tochter bestimmt ihren verträumten Kopf zurechtrücken - und ganz nebenbei den Familienruf, den sie in den Schmutz zu ziehen droht, wieder ins rechte Licht bringen!

Avatarvorschlag: Tim Curry oder Greg Bryk


Laurentia Selwyn, geborene Burke
42 Jahre | Ehemalige Designerin für Festumhänge & Antiquarin | neutral
Früher war sie nicht nur in Reinblüterkreisen eine anerkannte Designerin, ehe sie sich nach der Geburt ihres jüngsten Sohnes aus diesem Geschäft zurückzog und später an der Seite ihres Mannes im Antiquariat arbeitete. Über die Theke hinweg und auf Familienfesten ist ihr Rat in Modefragen dennoch nach wie vor gefragt. Seit die Blutschande eines Squibkindes aus ihrer Familie getilgt wurde, tritt sie stets als souveräne, wenn auch zurückhaltende Frau auf, die ihren Ehemann in allen Belangen unterstützt und ihre Kinder liebevoll, aber bestimmt in die Schranken weist, wenn es angebracht ist.
Dennoch existiert ein Geheimnis zwischen ihr und ihrem ältesten Sohn, das sich darin äußert, daß sie besonders bemüht um das Wohlergehen und die vorbildliche Entwicklung ihrer Tochter Godvina ist. Luke und Laurentia haben einst das stillschweigende Abkommen geschlossen, daß es besser ist, Athelstan nicht zu reizen, manche Gefühle und Gedanken - oder Erinnerungen - für sich zu behalten. Denn ausgerechnet die neuen Interessen ihrer Tochter, die noch dazu die Dickköpfigkeit ihres eigenen Vaters geerbt zu haben scheint, reißen in letzter Zeit alte Wunden auf. Laurentias Sorge, den Familienfrieden weiter aufrecht erhalten zu können, wächst von Tag zu Tag.

Avatarvorschlag: Megan Follows oder Carice van Houten

Open hearts and doors
Eckdaten
•Wir spielen zu Beginn des 5. Schuljahres von Harry und co.
•Das Rating beträgt FSK18
•Voldemort ist tatsächlich tot
•James und Lily Potter sind am Leben, genauso wie noch einige Randfiguren
•Die Ereignisse der ersten der Bücher wurden komplett umgeschrieben, wir wollen unsere EIGENE Geschichte schreiben und nicht stur etwas nacherzählen
•Das Open Hearts and Doors baut auf das Another Brick in the wall auf, weswegen einige Buchcharaktere eine andere Hintergrundgeschichte haben, als die Bücher sie vorgeben
•Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung

Wichtige Links
Board
Freie Buchcharaktere
Gesuche
Vergebene Avatare
Storyline
Regeln
Partnerbereich

CODE BY PAPER.CUT @ TCP



[Bild: red_sig3axdks3.jpg]

Steckbrief

Zitieren


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

 
Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)
 

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Neue Beiträge ansehen | Heutige Beiträge ansehen | Alle Foren als gelesen markieren | Nach oben
Datenschutzhinweis | Impressum | Kontakt